Weisweiler Elf misslingt Titelverteidigung in Saarbrücken

Heimreise bereits nach der Vorrunde

Die Weisweiler Elf hat es verpasst, ihren Vorjahrestitel beim ‚Legends Cup’ in Saarbrücken zu verteidigen. In der ausverkauften Saarlandhalle musste die Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach bereits nach der Gruppenphase die Heimreise antreten. 

 

Deutliche Niederlage gegen Istanbul besiegelt frühes Aus

Dafür, dass dieses Unternehmen misslang, war vor allem die deutliche 1:4-Klatsche im letzten Gruppenspiel der Gruppe B gegen die Traditionsmannschaft von Galatasaray Istanbul verantwortlich. Vor rund 3.500 Zuschauern in der ausverkauften Saarlandhalle nahmen die Türken von Beginn an das Heft in und gingen mit 1:0 in Front (3.). Vier Minuten später erhöhten die Türken dann auf 2:0 gegen jene Borussen, die überhaupt nicht in die Puschen kamen. Fünf Minuten vor Schluss machte Galatasaray mit dem 3:0 den Deckel auf die Partie (10.). Wenigstens gelang Chiquinho noch der Ehrentreffer (14.), den ‚Gala’ aber postwendend konterte, den alten Vorsprung wieder herstellte und zum 4:1-Endstand traf.

Mit dieser gleichermaßen verdienten und überraschend deutlichen Pleite war das vorzeitige Aus für die ehemaligen Borussen besiegelt. Dabei hatte alles so gut angefangen. Zwar hatte man sich im ersten Spiel gegen den FC Deutsche Post schwer getan, doch am Ende stand ein knapper 2:1-Sieg, für den Mike Hanke mit einem Doppelpack gesorgt hatte. Im zweiten Gruppenspiel hatte man sich dann mit 1:1 von der Traditionsmannschaft des FC Homburg getrennt. Dabei waren die Borussen nach dem Treffer von Peter Wynhoff früh in Führung gegangen (3.), mussten aber nur fünf Minuten später den Ausgleich hinnehmen (8.). Jörg Kässmann hatte da keine Abwehrchance. In der Folgezeit war der FCH am Drücker und die Borussen hatten Glück, am Ende den einen Punkt mitzunehmen.

Wynhoff: »Wir waren nicht aggressiv genug«

Doch der eine Punkt reichte in der Endabrechnung aber eben nicht. Und so musste man mit lediglich vier Punkten nach der Vorrunde verdient die Heimreise antreten. »Insgesamt war es von uns heute nicht die Leistung, die wir abrufen können. Wir waren nicht aggressiv genug und haben alles relativ locker angesehen. Wie auch im Spiel gegen Homburg«, monierte Peter Wynhoff und resümierte: »Wenn wir das gewonnen hätten, wären wir auch durch gewesen. Gala war sehr aggressiv, im Gegensatz zu uns. Wir sind dann nicht so ins Spiel gekommen, wie wir es eigentlich hätten müssen. Aus dem Grunde sind wir leider ausgeschieden.«

Den Titel holte sich am Ende das Team von Galatasaray Istanbul. Die Türken setzten sich im Finale gegen den 1. FC Köln durch. Dritter wurde der FC Homburg.

Kader: Jörg Kässsmann, Mike Hanke, Filip Daems, Chiquinho, Peter Wynhoff, Jörg Jung, Jörg Albertz, Karl-Heinz Pflipsen, Martin Schneider, Valandi Anagnostou

Besser machen kann es die Weisweiler Elf dann am 12. Januar 2019 beim zweiten Hallenturnier. Dann tritt die Truppe von Herbert Laumen in Minden beim Weserspucker-Turnier (Beginn 14.30 Uhr) an und trifft dort in Gruppe A auf die Traditionsmannschaften vom VfL Wolfsburg und dem 1. FC Köln.

Die Weisweiler Elf verabschiedet sich damit von einem abermals intensiven und ereignisreichen Sportjahr 2018, wünscht allen einen guten Rutsch und ein gesundes sowie glückliches neues Jahr 2019!

Zurück

Aktuelles

6 Punkte "auf Schalke", innerhalb 8 Std. geholt . Wie geht das ?

Seit langer Zeit kreuzen sich die Wege bei vielen Spielen , egal ob in der Halle oder draussen, bei verschiedenen Turnieren von der "Weisweiler Elf" und der "Traditionsmannschaft Schalke 04".

Olaf Thon und sein Team von S04 hat es sich nicht nehmen lassen, aufgrund der vielen Duelle mit uns und dem immer fairen Miteinander und gegenseitigem Respekt gegenseitig, uns zu einem Spiel in der Halle auf Schalke einzuladen und desweiteren anschliessend gemeinsam das LIGA Match der Profis in der Veltins Arena mit Verköstigung am Stammtisch der Schalker Traditionself anzuschauen .

 

Weiterlesen …

Foto: Heiko van der Velden

»Da sind wir auch in der dritten Halbzeit stark«

Im Doppelinterview lassen Peter Wynhoff und Kalle Pflipsen das vergangene Jahr der Weisweiler Elf Revue passieren. Zudem kündigen sie mit Eugen Polanski und Patrick Paauwe potenzielle Neuzugänge an.

Weiterlesen …

Weisweiler Elf erst im Finale gestoppt

Beim Weserspucker Turnier in Minden belegte die Weisweiler Elf am Samstag einen hervorragenden 2 Platz. Mike Hanke erwischte dabei einen echten Sahnetag.

Nach in der Vorrunde überzeugenden Siegen mit 5:1 gegen den VFL Wolfsburg und einem 5:3 Derbysieg gegen den alten rheinischen Rivalen 1.FC Köln, wartete im Halbfinale der FC St. Pauli auf die Weisweiler Elf.

 

Weiterlesen …

Weisweiler Elf misslingt Titelverteidigung in Saarbrücken

Heimreise bereits nach der Vorrunde

Die Weisweiler Elf hat es verpasst, ihren Vorjahrestitel beim ‚Legends Cup’ in Saarbrücken zu verteidigen. In der ausverkauften Saarlandhalle musste die Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach bereits nach der Gruppenphase die Heimreise antreten. 

 

Weiterlesen …

Weihnachtsfeier der Weisweiler Elf

Am Samstag stand für die Weisweiler-Elf und ihre Familien die traditionelle Weihnachtsfeier auf dem Programm. Gefeiert wurde bereits zum zehnten Mal in den eigenen vier Wänden von Michael Lang, der es sich auch dieses Jahr nicht nehmen ließ, gemeinsam mit seiner Frau Silke für köstliches Essen, ein festlich geschmücktes Haus und vielerlei Überraschungen zu sorgen. Für den Nachwuchs stand mit dem Besuch des Nikolauses das Highlight an, der neben reichlich guter Vorsätze auch kleine Geschenke für die Kinder bereithielt. So verbrachten die Spieler um Oliver Neuville, Thorben Marx, Peter Wynhoff & Co. ein paar gemütliche und gemeinsame Stunden, an die sich jeder gerne zurückerinnern wird. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei Michael Lang und seiner Familie für die tolle Organisation bedanken.

Weiterlesen …

Lang: "Die Jungs sind alle sehr natürlich drauf"

Michael, seit langem bist Du ein Freund und Förderer der Weisweiler Elf. Wie kam der Kontakt damals eigentlich zustande?

Michael Lang: Ich habe damals unter anderem den Thomas Kastenmaier kennengelernt und dadurch dann auch die anderen Spieler. Ich habe gemerkt, dass sie sich sehr unabhängig gegenüber dem Verein darstellen und das auch sind. Ich bin beinahe 60 und habe den einen oder anderen Spieler in der Vergangenheit schon mal auf dem Platz gesehen. Ich fand das einfach toll, gerade, weil die Jungs alle so natürlich drauf waren. Da wir mit der Firma „OLS”  sowieso eine ganze Menge in Richtung Charity, Förder- und Sponsoring machen, war das dann ein kleiner Schritt, die Weisweiler Elf monetär zu unterstützen und auch zum zehntem Mal die Weihnachtsfeier bei uns zu Hause zu organisieren.

Weiterlesen …

30 Jahres FPMG

Bernd Krauss, Andre Winkhold, Jörg Neun , Jörg Criens ,Jörg Jung  und Andreas Brandts überraschten den FPMG Supporters Club zu Ihrem 30 jährigen Geburtstag im Borussia Park und freuten sich bei toller Stimmung und vielen alten Geschichten über den tollen und freundlichen Empfang.

Das Motto war komplett im Stile der Gründungszeit der 80 er' Jahre gehalten. Eine Vielfalt aus Trikots sowie Musik aus dieser Zeit machten den Abend zu einem tollen Event.

Weiterlesen …

4:3 Sieg in Santersleben zum Ende der Saison

Beim letzten Spiel in Gr.Santersleben gegen die dortige 1.Mannschaft war die WEISWEILER Elf noch mal richtig gefordert . Am Ende stand ein knapper aber verdienter 4:3 Sieg für die WEISWEILER Elf , bei der JÖRG ALBERTZ  mit einem Tor aus über 55 m für das TOR DES TAGES sorgte. 
Weitere Torschützen waren 2x Goumai und Dennis Puhl. 
Insgesamt war es wieder einmal eine überragende Saison ohne Niederlage mit lediglich einem Unentschieden bei mehr als 20Spielen . 
Dank an alle die uns im Laufe der Saison unterstützt haben . 
Wir freuen uns auf 2019

Weiterlesen …

Zwei Siege am Wochenende

Hartes Wochenende für die Weisweiler Elf.  2 Spiele innerhalb von knapp 20 Stunden standen auf dem Programm.

Dabei gewann man am Freitagabend in Nettetal mit 11:4 und am Samstag mit 10:2 in Leimbach.


Weiterlesen …

10:2 Sieg gegen den ASV Amtzell am Bodensee

Ein tolles Wochenende erlebte die WEISWEILER Elf in Amtzell am Bodensee.
Zum 70 jährigen spielte man gegen 4 verschiedene Mannschaften des ASV Amtzell jeweils 20 min. und siegte am Ende mit 10:2. Bei der top organisierten Veranstaltung zeigten sich Hanke 3,Goumai 3,Pflipsen 3 und Kastenmaier für die Tore verantwortlich.
 
Zum Kader gehörten diesmal:
Kaessmann , Jung ,Schneider, Puhl, Jamal, Pflipsen , Criens ,Salou, Hanke , Goumai, Cichon , Schuchardt und Kastenmaier 

Weiterlesen …